Mittwoch, 7. Juni 2017

Gefährlicher Lavendel von Remy Eyssen

Angelockt vom wunderschönen Cover habe ich mich dem 3. Fall des deutschen Rechtmediziners Dr. Leon Ritter gewidmet, der nun schon seit einigen Jahren in Südfrankreich lebt und im Krankenhaus von Le Lavandou arbeitet. Hier bekommt er diesmal die Leiche eines brutal gefolterten Mannes auf den Seziertisch. Warum wurde der vermisste Richter Nicolas Lambert so grausam zugerichtet? Als weitere Folteropfer auftauchen, beginnt für Leon Ritter und seine Lebensgefährtin Isabelle Morell, stellvertretende Polizeichefin des Städtchens die Jagd auf einen Serienmörder, was hier und da zu Reibereien zwischen den Beiden führt.

Für mich ist es der erste Fall, der mich in die Provence nach Le Lavandou führt. Durch die wunderschönen bildhaften Beschreibungen fühle ich mich bald in der Kleinstadt mit seinem ganz normalen Leben und mit seinen manchmal etwas eigenwilligen Einwohnern und der Umgebung zuhause. Der Flair Südfrankreichs mit seinen Lavendelfeldern und dem Meer halten mich gefangen. Solch einen Weinberg, in dem Leon und Isabelle spazieren gehen, hätte ich auch gerne in meiner näheren Umgebung.

Die angenehm leichte zu lesende und zu verstehende Schreibweise lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Anfangs habe ich mich mit den dauernden Perspektivwechseln etwas schwer getan; das legt sich aber bald. Die Spannung baut sich langsam auf, und der Bogen hält sich bis zum Schluss, wo Prolog und Geschichte zusammen finden.

Die Protagonisten und auch die Nebenfiguren sind detailliert und anschaulich beschrieben, dass mein Kopfkino bald ans Laufen kam. Bei einigen etwas grausameren Szenen habe ich es allerdings ausgeschaltet. Ein klein wenig zu viel ist mir hier die absolute Einzigartigkeit von Leon Ritter. Der schlauest, coolste, beste Mann von allen, ohne den nichts geht – für mich ein klein wenig drüber. Gerade in einer solchen Geschichte geht ganz bestimmt auch „normal“ und nicht so abgehoben.

Remy Eyssen hat mich mit seiner Geschichte für ein paar wundervolle, lesereiche Stunden nach Südfrankreich entführt und sehr gut unterhalten. Um Leon und Isabelle noch näher kennenzulernen, werde ich mich auch noch mit den ersten beiden Fälle des Rechtsmediziners beschäftigen. Und ich freue mich heute schon auf Fall Nr. 4.



Remy Eyssen
Gefährlicher Lavendel

Ullstein Verlag, Berlin
ISBN
9783548289069

bei Amazon kaufen

© Gaby Hochrainer, München 2017

Keine Kommentare: