Samstag, 17. September 2011

Selbstauslöser von Michael Lister


Der leidenschaftliche Hobbyfotograf Remington James ist in den Wäldern Floridas aufgewachsen und ein großer Natur und Tierliebhaber. Die familieneigenen Wälder kennt er so gut wie in- und auswendig, hat er doch als Kind sehr viel Zeit gemeinsam mit seinem geliebten Vater Cole dort verbracht. Der wollte den kleinen Remington eher für die Jagd begeistern aber der kleine Mann interessiert sich viel mehr dafür, die Umgebung und Lebewesen in der Natur festzuhalten. In dieser Hinsicht schlägt er eher nach seiner Mutter, die leider seit seinen Kindertagen durch eine schwere Multiple Sklerose Erkrankung stark eingeschränkt ist. Remington liebt seine Eltern über alles und leidet daher nach dem Tod seines Vaters Cole sehr. Er versorgt liebevoll seine kranke Mutter. Seine Ehe ist leider kaputt. Obwohl Remington seine Frau Heather über alles liebt kommt es immer wieder zu Streitereien.

Daher zieht es den Fotografen in die Wildnis, in die heimischen Wälder. Dort hat er Kamerafallen aufgestellt und macht sich relativ spät am Tag noch auf den Weg, um die Ergebnisse anzusehen und vielleicht schafft er es auch noch einige spektakuläre Fotos in der Dämmerung zu schiessen. Seine Frau erreicht ihn noch kurz auf dem Handy, bevor das Handysignal im Wald nicht mehr vorhanden ist und teilt ihm mit, dass sie ein seltsames Bauchgefühl hat. Das Gespür das etwas geschieht.
Da liegt sie leider nicht falsch, denn als Remington seine erste Kamerafalle überprüft und die Fotos auf der Speicherkarte ansieht, erkennt er, dass die Kamera einen Mord aufgezeichnet hat. Diese Bilder schocken den eher gefühlvollen Mann zutiefst und noch bevor er sich sammeln oder die schrecklichen Bilder verarbeiten kann, steht der Mörder vor ihm.

Eine schreckliche Hetzjagd durch die Wälder und Sümpfe Floridas beginnt….


Weiterlesen ...


Erschienen als
gebundene Ausgabe
bei
Hoffmann und Campe
240 Seiten
Preis: 19,99 €
ISBN: 978-3-455-40328-2


© Buchwelten 2011

Rebecca Gablé: Der dunkle Thron

image Der vierzehnjährige Nicholas of Waringham ist 1529 im Schulinternat bei Sir Thomas More, einem engsten Vertrauten des Königs Henry VIII. Eigentlich hat er keine Lust zu lernen. Der junge Mann fühlt sich mehr zur praktischen Arbeit berufen denn zu den geistigen Künsten. Da erreicht ihn der Ruf, er solle zur Klärung einiger Dinge um seinen Vater Jasper, der kurz davor steht, beim König in Ungnade zu fallen, nach Waringham zurückkehren. Ob seiner Einstellung zum Lernen gegenüber ist er nicht traurig über diesen Ruf. Allerdings stimmt ihn der Grund bedenklich. Er soll seinen Vater überreden, seine ketzerische Meinung zurück zu halten und nicht überall kund zu tun. Doch es hilft nichts. Jasper wird von Cromwell verhaftet, im Verlies gefoltert und stirbt kurze Zeit darauf. Nick erbt die Baronie und muss sich nun gegen seine Stiefmutter und deren Familie durchsetzen. So gelangt er in ein ungeheures Intrigenspiel am und um den königlichen Hof.

Faszinierend sind die fiktiven Personen mit den historischen Personen verknüpft. Intelligent und spannend hat die Autorin die fiktive Geschichte in all die weißen Löcher der englischen Geschichtsschreibung gewoben, so dass eine gewaltige Mischung aus historisch belegten Fakten und erfundenem Abenteuer entstand. Da wundert es nicht, dass viele Details vom Hofe der Tudors des 16. Jahrhunderts ohne Mühe recherchierbar sind. Die Handlung ist im Herrschaftszentrum des Hofes genauso angesiedelt wie im damaligen Parlament, die Auflösung der Klöster durch Cromwell, die Hinrichtung der zweiten Gattin Henrys VIII., seine weiteren Ehen und Liebschaften. Überall ist ein Waringham mittendrin. das ist so nah an der Realität, dass manch ein Leser in Versuchung geraten könnte, nach dem Adelsgeschlecht derer zu Waringham zu recherchieren. Andersherum gesagt, mag es für den Leser vielleicht schwieriger sein, die fiktiven Ereignisse herauszufinden. Es ist beinahe schade, dass es die Waringhams nicht tatsächlich gibt. Aber glücklicherweise gibt es Rebecca Gablé, die sich um die Nachkommen der Waringhams wohl weiterhin wird kümmern müssen.

Das Netz der Intrigen wurde von der Autorin so geschickt konstruiert, dass der Leser unwillkürlich jede Figur, die im Roman in Erscheinung tritt, nur noch argwöhnisch beäugen kann. Schon nach kurzer Zeit wird ihm der Gedanke nicht aus dem Sinn kommen, dass die äußerst sympathisch erscheinende Figur vielleicht doch etwas Hinterlistiges vorhat. Er erlebt damit ein unablässiges Wechselbad der Gefühle, die sich beim Lesen des Romans auf einer Achterbahn zu befinden scheinen.

Wer sich etwas in der englischen Geschichte auskennt, der kennt zwar den Ausgang dieser Geschichte, zumindest den historischen. Denn daran hat die Autorin nicht gerüttelt, aber offen bleibt die Zukunft der Waringhams. Die Spannungsbögen innerhalb der 960 Seiten um Nicholas of Waringham, der wegen seines Versprechens zum Schutzbefohlenen von Prinzessin Mary, der ersten Tochter Henrys VIII., geworden ist, sorgen für ein rasches Durchkommen durch so viel geballte Geschichte im doppelten Sinne.

Höchst empfehlenswert ist dieser Roman ohnehin, und dennoch mögen auch die persönlichen Worte von Rebecca Gablé am Ende beeindrucken, in welchem Sie einige kleine Geheimnisse ihrer akribischen Arbeit preisgibt.

 

Gablé, Rebecca
Der dunkle Thron
Ehrenwirth Verlag, Bergisch Gladbach
ISBN 978-3-431-03840-8

© Detlef Knut, Düsseldorf 2011

Mittwoch, 14. September 2011

Hemmersmoor von Stefan Kiesbye




Hemmersmoor erzählt die Geschichte von Christian Bobinski und seinen Freunden, die in dem kleinen Dorf namens Hemmersmoor im norddeutschen Teufelsmoor aufwachsen. Ein Ort der Dunkelheit, der Geheimnisse, der Gewalt, des Inzest, der Brutalität und dunkler Geschichten aus der Vergangenheit. Aber auch ein Ort der Natur und der Erfahrungen, die alle der Kinder auf ihrem Weg in ihr Erwachsenenleben machen. Können Kinder an diesem düsteren Ort eine glückliche, erfüllte Kindheit und Jugendzeit verbringen oder ist so etwas in Hemmersmoor gar nicht möglich….?


Weiterlesen ...


Erschienen als
gebundene Ausgabe
im Verlag
Klett – Cotta
208 Seiten
Preis: 17,95 €
ISBN: 978-3-608-50208-4


© Buchwelten 2011

Dienstag, 13. September 2011

Das Geheimnis der versteinerten Träume von Ralf Isau


Der 15-jährige Leo Leonidas hat eine außergewöhnliche Gabe. Er bringt des öfteren Gegenstände aus seinen Träumen mit in die reale Welt. Das letzte Mitbringsel ist dummerweise der Wetterhahn der Ortskirche. Ihm sind schon öfters derartige Dinge passiert aber so ein sperriges Stück hat er noch nie nach dem Aufwachen in seinem Bett vorgefunden. Leider ist es für Leo nicht so einfach, die große Wetterfahne ungesehen in der Scheune verschwinden zu lassen. Und der Ortspfarrer hat das Verschwinden so schnell bemerkt, dass er sogleich eine Anzeige erstattet hat und es somit nicht mit der Entschuldigung von Vater und Sohn getan ist, als sie gleich zur Kirche fahren und versuchen diese dumme Sache möglichst einfach aus der Welt zu schaffen.
Es ist ja auch schwer den Priester davon zu überzeugen, dass sein Sohn aus Versehen den Wetterhahn im Traum abgebaut hat und dieser es sich eigentlich selbst nicht erklären kann, wie er das angestellt hat.

Glücklicherweise bleibt Leo die Verurteilung durch die Justiz erspart. Stattdessen wird an einem Internat für Kinder und Jugendliche angemeldet. Die Traumakademie heisst es und diese Schule ist in einem uralten Zisterzienserkloster am Bodensee untergebracht. Unterhalten wird diese besondere Schule von einem Großunternehmer, dem Inhaber der Firma ‘YourDream‘. Diese Firma verkauft ihren Kunden mit Hilfe einer Dreamcap maßgeschneiderte Designerträume. Hinter diesem Unternehmen steckt kein anderer als Refi Zul.
Und der ist der machtgierige Herrscher über das Reich der ungeträumten Träume ‘Illúsion‘ und da er durch die Designerträume immer mehr Traumenergie aus der Welt der Menschen zieht, ist nicht nur ‘Illúsion‘ bedroht. Auch unsere Welt wird durch diese Machenschaften immer mehr aus dem Gleichgewicht gebracht.
Orla, die schöne Mitschülerin von Leo ist eine Traumgeborene des Reichs ‘Illúsion‘ und gemeinsam mit ihr versucht Leo das Geheimnis um die versteinerten Träume zu lösen, damit das Reich der ungeträumten Träume nicht zerstört wird…


Weiterlesen ...


Erscheint als
gebundene Ausgabe
im cbj Verlag am 26. September 2011
480 Seiten
Preis: 18,99 €
ISBN: ISBN: 978-3-570-13833-5


© Buchwelten 2011